Sonstiges

Mittwoch, 7. März 2007

Neue Serien im deutschen Free-TV

Hi,

ich habe hier mal ein paar interessante Serienstarts, die in diesem Jahr Deutschland (beschränkt auf Free-TV) erreichen werden, zusammengetragen.

The Unit
ab heute 07.03, 22.15 Uhr in Sat. 1
Hört sich ein bisschen nach US-Propaganda an, aber der Kopf hinter der Serie ist David Mamet und der ist nicht nur einer der besten Dialogautoren überhaupt, sondern ein brillanter Satiriker und alles andere als ein Fan der konservativen US-Politik.

Dr. Psycho
ab 26.03, 21.15 Uhr auf Pro7
Nein nicht schon wieder so ein deutscher Clon einer US-Serie (hier wohl "Monk")? Stimmt, aber da Christian Ulmen die Hauptrolle spielt, werfe ich mal einen Blick rein.

Weeds
ab 04.04, 22.10 auf Pro7
Geht um eine Witwe, die nach dem Tod ihres Mannes zu dealen anfängt, um die Familie zu ernähren. Klingt nach Vorstadt-Satire im Stile der Housewives. Großer Erfolg in den USA.

Jericho
ab 21.05, zur Primetime auf Pro7
Geht um eine Kleinstadt, die nach einer Nuklearkatastrophe von der Außenwelt abgeschnitten ist. Werde da sicher mal 1-2 Folgen reinschauen, richtig große Erwartungen habe ich aber noch nicht.

Rome
ab 21.05 zur Primetime auf RTL
Mal wieder eine gigantische Mini-Serie von HBO, die inszenatorisch und ausstattungsmäßig hohe Kinoqualität bieten dürfte. Mal sehen ob auch die Story stimmt.

Prison Break
ab Sommer auf RTL, wohl nach 22.00 Uhr
Kürzlich von RTL endlich angekündigt, ich habe mittlerweile schon, da ich nicht mehr warten wollte, die 1. Staffel auf DVD und werde demnächst anfangen zu schauen. "Sommer" ist noch recht ungenau, denke aber mal Juli/August wirds dann werden. 20.15 Uhr - Termin wurde von RTL wegen der Gewalt schon ausgeschlossen, auch so rechne ich, nach allem was ich bisher gehört habe, mit Kürzungen, was bei RTL ja keine unübliche Praxis ist.


Noch erwähnt seien: Endlich die restlichen Folgen von Kozure Okami in der Nacht von 05.04 auf 06.04 und in der Nacht von 12.04 auf 13.04, wie gewohnt im dctp-Nachtfenster auf Vox, neben ARTE dem besten Platz für interessantes Programm im deutschen Free-TV.


Und noch zwei Serien, die interessant sind, für welche die Ausstrahlung für 2007 angeblich geplant ist, aber noch ohne Datum:


RTL:

- Heroes (imho beste neue Serie seit Jahren -> absoluter Kracher!!!)

Kabel 1:
- Justice (neue Anwaltsserie, u.a. mit Victor Garber, produziert u.a. von Jerry Bruckheimer)

Freitag, 9. Februar 2007

Berlinale 2007 - Lesetipps

Auch wenn ich nie nach Berlin komme, verfolge ich doch jedes Jahr sehr interessiert die Berlinale. Die TV-Berichterstattung auf 3 Sat interessiert mich dabei genauso wie einige Seiten im Netz, die ich in dieser Zeit täglich abklappere.

Ganz oben steht dabei Thomas Grohs Blog, der darin viele gesehene Filme mit unglaublicher Selbstdisziplin bespricht und zwischendurch auch immer wieder schöne Zwischentexte einschiebt.

Den überblick über die Presseberichterstattung hole ich mir bei angelaufen.de

Das Festivalblog darf beim täglichen Round-Up auch nicht fehlen und auch von Epd-Film berichten dieses Jahr wieder einige AUtoren (u.a. Stefan Höltgen und Jörg Buttgereit) von der Berlinale.

Donnerstag, 25. Januar 2007

Johnny To: Delon in seinem nächsten Film und Exiled nur auf DVD

2. News über Johnny To:

1. Mr. Coolness Alain Delon wird in einem seiner nächsten Filme mitspielen. Great!!!

2. Exiled wird in Deutschland leider nur auf DVD erscheinen. Im Mai kommt die Leihversion von Kinowelt. Meine Kritik des imho besten Films, bei dem es 2006 zu einer Erstsichtung kam (und mittlerweile schon zu einer Zweitsichtung auf DVD, die den exzellenten Eindruck bestätigt hat) findet sich hier.

Freitag, 12. Januar 2007

Interview mi Chan-woo zu Lady Vengeance bei SpOn

Bei SpOn gibt es ein interessantes Interview mit Park Chan-wook (KLICK!!), dessen Lady Vengeance seit gestern in den deutschen Kinos (wo sagt der Kinofinder auf der off. Website) läuft.

Ich finde diesen Absatz aus dem Interview großartig:
Warum werden in erster Linie gewalttätige asiatische Filme von westlichen Verleihern gekauft und auf Festivals vorgeführt? Es gibt so viele andere gute Filme aus Asien, die im Rest der Welt nicht zu sehen sind.

Kann ich nur unterschreiben, denn leider finden so einige der schönsten und besten asiatischen Film nie den Weg nach Deutschland (abseits von AsiaFilm-Festivals).

Der Gedanke Chan-wook dreht einen Western behagt mir übrigens auch sehr. Vor allem wenn er thematisch interessant ausfallen würde, wie im Interview angedeutet. Wird wohl aber vorerst nur Wunschdenken bleiben.


Eine Kritik von mir zu diesem Meisterwerk gibt es hier. Diese wird übrigens auszugsweise im deutschen Trailer zitiert (zum Download hier).

Sonntag, 26. November 2006

Mit 14 Filmen um die Welt. Das Festival der Entdeckungen

Gerade als Revolver-Newsletter bekommen. Da würde man doch gerne in Berlin leben:

14 Festivalentdeckungen aus Cannes, Venedig und Locarno. Zum ersten Mal in Berlin. Vom 1.-9.12.2006 im Kino Babylon Mitte.


Liebe Leser, Kinogänger, Berliner,

es ist eine einfache Idee: Wäre es nicht schön, die besten Filme der wichtigen Filmfestivals, die in den Besprechungen gefeiert und auf den Festivals für Furore gesorgt haben, endlich einmal selbst zu sehen, in einem Berliner Kino? Das hat sich Bernhard Karl auch gedacht – und ein neues Festival gegründet: „Around The World in 14 Films”. Das Ergebnis ist eine filmische Reise durch die ganze Welt, mit aktuellen Arbeiten aus Brasilien (Cinema, Aspirins and Vultures), Mexiko (Duck Season), USA (Day Night Day Night), Burkina Faso (Ouaga Saga), Tunesien (Bab‘ Aziz), Schweiz (One Long Winter Without Fire), Rumänien (The Death Of Mr. Lazarescu), Russland (The Island), Israel (Nina‘s Tragedies), Iran (Silence Between Two Thoughts), Sri Lanka (The Forsaken Land), Thailand (Last Life In The Universe), China (Summer Palace), Australien (Ten Canoes) und schließlich
Deutschland (Valerie).

Eine spannende Auswahl aktuellen Weltkinos also, die dazu einlädt, sich mit anderen Gesichtern und Geschichten, Lebenskonzepten und Filmsprachen auseinanderzusetzen. Außerdem werden 7 Regisseure persönlich anwesend sein und Ihre Filme mit dem Publikum diskutieren - moderiert von deutschen Filmemachern, die sich als „Paten” jeweils einem Film widmen, darunter Wim Wenders, Phillip Gröning, Henner Winckler, Sherry Horman, Nicolette Krebitz und Tom Tykwer.

Christoph Hochhäusler wird das minimalistische Meisterwerk „Der Tod des Herrn Lazarescu” vorstellen, der zweite Film des rumänischen Regisseurs Cristi Puiu, der in Cannes 2005 mit dem „Prix Un Certain Regard” ausgezeichnet wurde.

Vielleicht sehen wir uns? Wir würden uns freuen.

Die Revolver Redaktion


Weitere Informationen unter: www.berlinbabylon14.net

Mittwoch, 25. Oktober 2006

Chaos: The most brutal movie ever made

Chaos (nicht zu verwechseln mit der gleichnamigen Videothekenware mit Statham und Snipes oder dem vertrackten japanischen Thriller von Ringu-Regisseur Nakata) wurde von den Machern vor etwas über einem Jahr vollmundig als "Most brutal movie ever made" angekündigt, ging an den Kinokassen unter, hat bei imdb verheerende Wertungen bekommen und wurde auch von den meisten Kritikern zerissen, so von Roger Ebert, der ihm 0 Punkte gab. Das gefiel den Machern nicht so, die daraufhin einen offenen Brief an die Chicago Sun Times schrieben, was Ebert mit einem weiteren Artikel beantwortete.

Daraufhin haben die Macher mit einer Videobotschaft geantwortet, in welcher sie ihren Film verteidigen. Die gibt es bei GoogleVideo zu sehen und gibt einen wundervollen Einblick dahin gehend, wie der Film wohl ist: Scheiße!!!

Chaos, ein freies Remake von Cravens "Last House on the left", der ja wiederum ein Remake von Bergmans "Jungfrauenquelle" ist, wurde natürlich nicht wegen eploitativer Schauwerte gedreht, sondern ist natürlich eine Botschaft für Frauen, dass sie sich nicht von Party entfernen sollen und mit irgendwelchen Männern mitgehen. Ist doch klar, wer das nach der Werbung noch nicht wusste... Image Hosted by ImageShack.us

Samstag, 21. Oktober 2006

Webempfehlung: Sauft Benzin, ihr Himmelhunde

In ihrem Blog Sauft Benzin, ihr Himmelhunde unterhalten sich die beiden filmforen-Mitglieder Funkhundd und Der Aussenseiter über B-Action-Filme, vornehmlich aus den Achtziger Jahren. Das ganze ist wunderbar zu lesen, selbst wenn man einen Großteil der besprochenen Werke nicht kennt.

Montag, 9. Oktober 2006

Kurzfilmhinweise in eigener Sache

In meinem kleinen Kurzfilmblog habe ich in den letzten Tagen vier schöne Kurzfilme gepostet. Da empfehle ich einfach mal vorbei zu schauen:

KLICK!

Blog von Christoph Hochhäusler

Der Filmemacher ("Falscher Bekenner") und Kritiker ("Revolver") Christoph Hochhäusler hat ein eigenes Blog und schreibt da eine Reihe interessanter Gedanken auf. Hinweisen will ich erst einmal auf seine Kleine Theorie vom Populären (1), aber auch die restlichen Beiträge sind lesenswert.

"Falscher Bekenner" (kommt hoffentlich bald auf DVD) ist übrigens jedem ans Herz gelegt, der ihm noch irgendwo in einem Kino habhaft wird (wenn nicht dann auf DVD). Ist aktuell knapp auf Platz 1 meiner Kinojahreslangiste, in einem allerdings imho katastrophal schwachen Kinojahr (oder ich habe einfach nur die falschen Filme erwischt).

Mittwoch, 4. Oktober 2006

Kandidaten für den Auslands-Oscar

Die Kandidaten für den "Auslands-Oscar" (oder korrekt: Bester Fremdsprachiger Film) stehen fest. Hier bei filmstarts.de findet sich eine Übersicht.

Bisher selbst noch keinen (!!!) einzigen gesehen. Wollte heute eigentlich Esmas Geheimnis sehen, aber die Aufführung überschnitt sich mit meiner Arbeitszeit. Ne Nominierung für Pen-Ek Ratanaruang "Invisible Waves", den ich hoffe noch vorher sichten zu können, wäre cool, auch wenn er schlechter sein soll als sein wunderschöner "Last Life in the Universe". Guillermo Del Toros "Pan's Labyrinth" ist von mir heiß erwartet, die gelesenen Kritiken sind bombig. Der japanische Beitrag hört sich auch ganz interessant an, Zhang Yimou verspricht auch Qualität und unserem deutschen Kandidaten werden sowieso die Daumen gedrückt ;)
logo

Björn's Filmwelt

Alles mögliche zum Thema "Film"

User Status

Du bist nicht angemeldet.
Add to Technorati Favorites

Suche

 

Aktuelle Beiträge

AK-Retro: Tora no o wo...
“Tora no o wo fumu otokotachi / Die Männer,...
Kazushi - 23. Mrz, 17:08
AK-Retro: Shichinin no...
Ein kleiner Sprung von mir nach vorne im Rahmen meiner...
Kazushi - 13. Mrz, 20:18
AK-Retro: Ichiban utsukushiku...
Kurosawas zweiter Film war zu Beginn für mich...
Kazushi - 13. Mrz, 19:52
Grindhouse-Trailer Competition
Auf dem SXSW hat Robert Rodriguez die drei Finalisten...
Kazushi - 12. Mrz, 21:34
Neue Serien im deutschen...
Hi, ich habe hier mal ein paar interessante Serienstarts,...
Kazushi - 7. Mrz, 11:36

Status

Online seit 4537 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 26. Apr, 21:02

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this topic

twoday.net AGB


Akira-Kurosawa-Retro
Blog intern
coming soon
Downloads
DVDs aus aller Welt
DVDs aus Deutschland
Filmtagebuch
Listen-Mania
Literatur
Meine Kritiken
Schnäppchen
Sonstiges
Trailer-Alarm
TV-Tipps
wanted
Würzburger Filmwochenende 2007
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren